Wussten Sie, dass Schokolade in moderaten Mengen eine gute Fähigkeit zur Blutverdünnung hat? Dunkle Pralinen mit reichhaltigen Mengen an Flavonoiden haben eine blutverdünnende Qualität, die Herz-Kreislauf-Problemen vorbeugt.

Jüngste Studien besagen, dass dunkle Pralinen Entzündungen reduzieren und die Gesundheit des Immunsystems verbessern. Die Flavonoide in Schokolade enthalten starke Antioxidantien, sogenannte Flavanole und Procyanidine, die den Blutfluss und die Funktion des Blutes verbessern.

Um die Welt

Es wird angenommen, dass das erste Schokoladengetränk vor etwa 2000 Jahren von den Maya-Völkern kreiert wurde. Um 1400 n. Chr. War ein Kakaogetränk ein wesentlicher Bestandteil der aztekischen Kultur. Das Getränk wurde in Europa populär, nachdem es aus Mexiko in der Neuen Welt eingeführt wurde hat seitdem mehrere Änderungen erfahren. Heute wird dieses heiße, herzhafte Schokoladengetränk auf der ganzen Welt konsumiert und in verschiedenen Variationen angeboten, darunter die in Italien servierte sehr dicke Cioccolata densa und der dünnere heiße Kakao, der normalerweise in den USA konsumiert wird.

Die Amerikaner haben die Begriffe „heiße Schokolade“ und „heißer Kakao“ synonym verwendet, was den erheblichen Unterschied zwischen beiden verdeckt. „Heißer Kakao“ wird aus Pulver hergestellt, das durch Extrahieren des größten Teils der reichhaltigen Kakaobutter aus den gemahlenen Kakaobohnen hergestellt wird. Andererseits wird die Schokoladenversion des Getränks direkt aus Tafelschokolade hergestellt, die bereits Kakao, Zucker und Kakaobutter enthält. Daher ist der Hauptunterschied zwischen beiden die Kakaobutter, die heißen Kakao deutlich fettarmer macht als die Schokoladenversion, während alle gesundheitsfördernden Eigenschaften von Schokolade erhalten bleiben.


Beim Vergleich der Schokoladen- und Kakaoversionen wird die Schokoladenversion des Getränks aus dunkler, halbsüßer oder bittersüßer Schokolade hergestellt, in kleine Stücke geschnitten und unter Zusatz von Zucker in Milch eingerührt. Im Gegensatz dazu enthält amerikanisches heißes Kakaopulver häufig Milchpulver oder andere Milchzutaten, sodass es ohne Verwendung von Milch hergestellt werden kann. Im Vereinigten Königreich ist „heiße Schokolade“ ein süßes Schokoladengetränk, das aus heißer Milch oder Wasser und Pulver mit Schokolade, Zucker und Milchpulver hergestellt wird. „Kakao“ bezieht sich normalerweise auf ein ähnliches Getränk, das nur aus heißer Milch und Kakaopulver hergestellt und dann mit Zucker nach Geschmack gesüßt wird.

Fassen wir das also zusammen. Schokolade gibt uns Energie, weniger Angst, weniger Schmerzen, also wer würde ein solches Produkt nicht empfehlen.

Lassen Sie sich nicht irreführen, Schokolade hat einige negative Auswirkungen, aber sie werden durch die positiven aufgewogen. Das Essen von Schokolade als Teil einer abwechslungsreichen Ernährung, bei der die Aufnahme durch regelmäßige Bewegung ausgeglichen wird, ist wahrscheinlich gesund für das Herz.

Schokolade enthält auch eine Vielzahl von Mineralien, die für eine gute Ernährung unerlässlich sind. Dazu gehören Kalzium, Phosphor, Magnesium, Eisen, Zink und Kupfer. Jedes dieser Mineralien spielt eine wichtige Rolle bei einer Vielzahl von biologischen Funktionen, einschließlich Wachstum, Knochenbildung, Stoffwechsel und Sauerstofftransport im Blut.

Wenn Sie Schokolade genießen und regelmäßig essen, sind dunkle Pralinen die vorteilhaftesten, die nur natürliche Zutaten enthalten und nicht übermäßig verarbeitet werden. Denken Sie daran, Schokolade ist kalorienreich und zu viel Essen kann Sie fett machen. Ein erhöhtes Risiko für Herzerkrankungen und übermäßiges Essen von Schokolade können ebenfalls zu Fettleibigkeit führen.

Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, meinen Artikel zu lesen. Wenn Sie diese Informationen hilfreich fanden und mehr zu verschiedenen Gesundheitsproblemen wünschen, schauen Sie sich bitte My-Perfect-Weight an.

Wir bieten keinen Unsinn, Berichte und Anleitungen zur Aufrechterhaltung Ihres Idealgewichts und zur Verbesserung Ihres Lebensstils. Der Zweck ist die Bereitstellung von Informationen und ist kein Ersatz für professionelle medizinische Beratung, Untersuchung, Diagnose oder Behandlung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.