Bestes Schokoladengeschenk

Sind Sie für Geschenkideen fest?

Schokoladentrüffel sind die perfekte Lösung, da Sie nicht nur einfache Schokolade geben, sondern auch etwas Exquisiteres. Der Absender sagt, dass Sie eine ganz besondere Person sind und ich weiß zu schätzen, wer Sie sind und was Sie getan haben.

Schokolade gibt es schon eine Weile, und seit die Spanier sie gefunden und aus Südamerika nach Europa geliefert haben, hat ihre Liebeslegende zugenommen, sogar Gedichte wurden geschrieben, die ihre Macht über die Liebenden der Welt bezeugen.

Schokolade ist nicht der Mastdämon, der von der Gewichtsverlustbranche dargestellt wird. In der Tat wurde festgestellt, dass ein wenig Schokolade jedes Mal Endorphine (zum Vergnügen) freisetzt, wenn die Schuldlosen von uns (die sich nicht um die Kalorien kümmern) ein wenig knabbern.

Jetzt sage ich nicht, dass wir rausgehen und uns mit Schokolade vollstopfen sollten, aber in Maßen, ein bisschen wenn wir uns blau fühlen, kann uns nur helfen, unseren Tag auf eine „gesüßte Art und Weise“ zu betrachten.


Schokolade wurde bei vielen Gelegenheiten als Geschenk gegeben, und der als Gefallen oder Bomboniere (italienisch) bekannte Leckerbissen sind die Geschenke, die Braut und Bräutigam, Schwiegermutter oder Organisatoren bei Hochzeiten oder anderen gesellschaftlichen Veranstaltungen geben des Ereignisses, ein süßer Genuss, an den man sich erinnert, um positive Gedanken zurückzubringen, die über die Besonderheit des vergangenen Tages nachdenken.

In der Tat wirkt sich Schokolade auf alle so erhaben auf uns aus, dass sie uns nur an etwas Einzigartiges erinnern kann, das vergangen ist. Geschenkkörbe, die Schokolade enthalten, sind zu einer wunderbaren Möglichkeit geworden, sich bei jemandem zu bedanken, den Sie schätzen, viele Unternehmensgeschenke Körbe enthalten jetzt Schokoladenbevorzugungen (oder Bomboniere) als Teil der Dankesbotschaft an loyale Mitarbeiter der Geschäftsleitung zur Weihnachtszeit oder vielleicht am Ende des Geschäftsjahres, wenn das Unternehmen seine Ziele erreicht hat.

Je höher der Kakaogehalt ist, desto mehr Schokoladenlikör wird dunkel. Milchschokolade wurde vom Schweizer Daniel Peter erfunden, der Milchfeststoffe mit Kakao mischte. Dies ist heute die beliebteste Schokolade. Weiße Schokolade ist Kakaobutter mit Vanille und enthält keinen Kakao. Es ist köstlich und besonders schön im Kontrast zu Milch oder dunkler Schokolade.

Bei der Auswahl eines Schokoladengeschenks gibt es viele Möglichkeiten. Menschen haben oft eine Lieblingsschokolade. Es ist immer ein Plus, wenn Sie wissen, was die Person, für die Sie kaufen, genießt. Wenn Sie es nicht wissen, ist es normalerweise am besten, sich an das zu halten, was Ihnen Spaß macht. In Schokolade getauchte Früchte sind eine ausgezeichnete Wahl für fast jeden Anlass. Elegant und lecker, diese Delikatesse wird von allen genossen und ist ganz einfach online zuzubereiten oder zu bestellen. In der Tat wird jeder in Schokolade getauchte Leckerbissen ein Lächeln auf den Lippen bringen.

Trüffel sind auch eine der beliebtesten Leckereien da draußen. Trüffel, die für ihre große Auswahl an Aromen bekannt sind, sind seit langem ein Favorit. Normalerweise finden Sie die besten Trüffel in Geschäften, die sich auf Pralinen und Süßigkeiten spezialisiert haben. Wenn Sie einen dieser Läden besuchen, fordern Sie ein Muster an. Verkostung ist der beste Weg, um Qualität zu gewährleisten.

Egal, ob Sie etwas Elegantes, Leckeres oder einfach nur Spaß suchen, Schokolade ist ein Gewinner. Denken Sie daran, die Qualität zu überprüfen. Entscheiden Sie sich für Gourmet-, feine, belgische und handgefertigte Pralinen mit Zufriedenheitsgarantie. Sie müssen auch keinen Arm und kein Bein für Ihr Schokoladengeschenk ausgeben. Der alte Begriff „Sie bekommen, wofür Sie bezahlen“ trifft etwas zu, deshalb möchten Sie nicht die billigste Schokolade kaufen, die Sie finden können. Irgendwo in der Mitte sollten Sie den perfekten Genuss finden, den Sie suchen. Habe Spaß!

Geschichte über Schokolade

Schokolade ist Teil unserer kollektiven Geschichte. Im Laufe der Jahrhunderte wurde es als Leckerbissen, als Statussymbol, als Medizin und als Zahlungsmittel verwendet. Heute könnte dieser Leckerbissen als universelles Vergnügen angesehen werden. Es wird von Menschen jeden Alters und jeder Kultur genossen. Überall auf der Welt haben die Menschen eine gemeinsame Liebe zu seiner Kakaogüte.

Der früheste Beweis für Schokolade stammt aus dem 7. Jahrhundert. Zu dieser Zeit kultivierten die Mayas in der Region Yucatan in Mittelamerika wilde Kakaobäume. Die Mayas verwendeten die Kakaobohnen zur Herstellung eines Kakaogetränks und als Zahlungsmittel. Im Laufe der Jahre wurde Kakao mit verschiedenen Gewürzen kombiniert, um ein Getränk zu kreieren, das nur die Elite genießen konnte. Diese frühen Zubereitungen wurden als göttliches Getränk in Rechnung gestellt, das es einem Mann ermöglichen konnte, einen Tag oder länger ohne Essen auszukommen und Müdigkeit zu bekämpfen. Kolumbus war der erste Europäer, der Schokolade erlebte, als er um 1502 auf seiner vierten Reise in Nicaragua landete.

Erst im 17. und 18. Jahrhundert lernte der Rest Europas Schokolade kennen. Das erste Geschäft wurde 1657 von einem Franzosen in England gegründet. Sein Ziel war es, es als Freude für viele Klassen und nicht nur für die Elite bekannt zu machen. Bis 1750 boten viele europäische Kaffeehäuser ihren Kunden Kakaokreationen an. Im Laufe des 18. Jahrhunderts wurde es nicht nur für seinen köstlichen Geschmack, sondern auch für seinen therapeutischen Wert bekannt. Die damaligen Menschen verwendeten Schokolade zur Behandlung von Magenverstimmung und anderen Beschwerden. Die Vereinigten Staaten bekamen schließlich um 1765 ihren ersten Geschmack, als Kakaobohnen aus Westindien nach Neuengland gebracht wurden.


Für die Gesundheit kann es sowohl nützlich als auch schädlich sein. Es hat viele positive Auswirkungen auf die Gesundheit. Es hilft bei der Durchblutung und reduziert das Risiko eines Herzinfarkts. Mäßiger Schokoladenkonsum hilft bei der Regeneration der Muskeln und der Gehirnfunktion. Die negativen Auswirkungen sind das Risiko von Fettleibigkeit, Akne und der Anstieg des Blutzuckers, der für Diabetiker schädlich ist. Was auch immer die positiven oder negativen Auswirkungen sind, es behält seinen Platz in jedermanns Herzen.

Lassen Sie uns nun einige der Schokoladensorten diskutieren. Alkohol ist eine reine Schokoladenform mit 54% Kakaobutter. Eine andere Form ist Milchschokolade, die eine große Menge Milch enthält. Es ist leicht, flauschig und hat einen einzigartigen Geschmack. Bitter-süß ist eine Schokolade, die nicht ganz süß ist. Es enthält Schokoladenlikör und Süßstoffe und wird im Allgemeinen zur Herstellung von Keksen verwendet. Die andere Form ist dunkle Schokolade. Es enthält 15% Schokoladenlikör und ist in ungesüßter, bittersüßer, halbsüßer Form erhältlich.

Schokolade ist auch in Indien beliebt. Obwohl Indien mehrere andere beliebte Desserts und Süßigkeiten hat, hat es seinen Platz im Herzen von Kindern und Jugendlichen. Heute wird Tagesschokolade wegen ihrer geringen Fettqualität als Diwali-Süßigkeit bevorzugt. Auch bestimmte Marken haben zuckerfrei eingeführt, die bei Diabetikern sehr bekannt sind. Indische Restaurants suchen auch nach Wegen, um schokoladenliebende Kunden anzulocken, indem sie Schokoladengetränke, Schoko-Eis und Schoko-Desserts in ihre Speisekarte aufnehmen.

Warum Schokolade gut für Sie ist

Es gibt Millionen von Menschen, die sich in Momenten der Verzweiflung und Qual einer Schokolade zuwenden. Laut diesen Menschen beleben Pralinen das Selbstvertrauen und regen ein schönes Gefühl in ihnen an, das ihnen hilft, sich wieder glücklich zu fühlen. Viele Menschen finden sie jedoch ungesund und führen Zahnprobleme an, die häufig mit dem Essen dieser süßen Köstlichkeiten verbunden sind. Aber wenn Sie ein Schokoladenfreak sind, wird es für Sie interessant sein zu bemerken, dass sie sich entgegen der allgemeinen Wahrnehmung als vorteilhaft für die Menschen erwiesen haben.

Untersuchungen zeigen, dass Schokoladengehalte wie Antioxidantien, Flavonoide, Phylethylamin und Theobromin für Menschen aller Altersgruppen äußerst vorteilhaft sind. Flavonoide sind beispielsweise vorteilhaft, um den Blutdruck signifikant zu senken. Ebenso erhöht Phylethylamin die Stimmung innerhalb weniger Sekunden und verhindert, dass sich negative Emotionen aufbauen. Was die in Pralinen enthaltenen Antioxidantien betrifft, so ist bekannt, dass diese Inhalte dazu beitragen, unseren Körper widerstandsfähiger zu machen. Insbesondere unabhängige Studien, die von einigen der führenden Universitäten der Welt durchgeführt wurden, haben gezeigt, dass der Konsum von dunkler Schokolade zur Senkung des Blutdrucks nützlich ist. In ähnlicher Weise haben einige andere Untersuchungen gezeigt, dass regelmäßiges Essen von Pralinen das Herz-Kreislauf-System stärken kann.

In Bezug auf die Ernährung ist Schokolade ein Antioxidans. Antioxidantien helfen dabei, den Körper von freien Radikalen zu befreien – kleinen Molekülen in Ihrem Körper, die Alterung und Krankheit verursachen. Antioxidantien binden sich an freie Radikale und entziehen sie Ihrem Körper durch Verdauung und andere Mittel.


Erinnern Sie sich daran, dass Rotwein, grüner Tee, Granatäpfel und Blaubeeren reich an Antioxidantien sind? Dunkle Schokolade lässt sie alle im Staub. Das USDA veröffentlichte eine Tabelle mit antioxidativen Lebensmitteln, die in ORACs (Oxygen Radical Absorbance Capacity Units) gemessen wurden. Pro 100 Gramm hat dunkle Schokolade 13.120 ORACs und Blaubeeren nur 2.400!

Antioxidantienreiche Diäten wurden mit einem verringerten Risiko für Herzinfarkte, Schlaganfall, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs, Bluthochdruck, Cholesterinprobleme, Arthritis, Asthma, Alzheimer und mehr in Verbindung gebracht. Es liegt also nahe, dass Schokolade, die voller Antioxidantien ist, tatsächlich gut für Sie ist.

Kakaobutter, die Hauptfettquelle (neben Milch) in Schokolade, besteht sowohl aus gesättigten als auch aus ungesättigten Fetten. Das meiste davon, etwa 75%, liegt in Form von Öl- und Stearinsäure vor. Es wurde gezeigt, dass Diäten, die reich an diesen Säuren sind, den Cholesterinspiegel senken. Während 25% des Fettes in Schokolade „die schlechte Art“ ist, scheint die Menge an gutem Fett in Schokolade dem schlechten Fett entgegenzuwirken. Und wie bei allen Pralinen ist, je dunkler sie sind, desto weniger Platz für Dinge wie Kakaobutter und desto mehr Platz für diesen gesunden, mit Antioxidantien gefüllten Kakao.

Ich habe auch gelesen, dass dunkle Schokolade gezeigt hat, dass sie in vielen Bereichen von Vorteil sein kann, z. B. bei der Reduzierung von Entzündungen, Diabetes, Anti-Aging, Gedächtnis, Gehirngesundheit, Gewichtsverlust und sogar in Bereichen Ihrer Mundgesundheit.

Einer der Bereiche, in denen ich erstaunt war, ist, dass es in Schokolade eine Komponente namens Polyphenole gibt, die tatsächlich dazu beiträgt, Karies und Pest auf Ihren Zähnen zu reduzieren. Wow, das war zu gut, um zu glauben, dass man dunkle, gesunde Schokolade essen kann, und es hilft Ihren Zähnen, gesünder zu sein. Wie bei jedem Lebensmittel möchten Sie es in Maßen konsumieren. Auch wenn Sie etwas lieben und es auch gut für Sie sein kann, möchten Sie beim Essen nicht über Bord gehen.